• 0 Items -  0,00
    • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

 20,90 inkl. MwSt

Wias enta woa – Henndorfer erzählen

Dieses Buch entstammt nicht dem Verlag „the tall ef“, sondern dem Salzburger Bildungswerk.

Henndorf ist eine Ortsgemeinde im Salzburger Land, wenige Kilometer nördlich von Salzburg.
Aktuell werden nicht ganz 5.000 Einwohner gezählt, Anfang des 20. Jahrhunderts waren es knapp über 1.000. Es gibt noch eine Handvoll HenndorferInnen, die den Krieg und die Nachkriegszeit miterlebt haben. Diese Personen wurden angeschrieben und erzählten ihre Geschichten. Ein unglaubliches Werk, das jeden zum Schmunzeln, Lachen, aber auch zum Nachdenken und schlussendlich zu großer Dankbarkeit führt.

zirka 17 x 25 cm groß
144 Seiten
In Österreich gedruckt (Neumarkter Druckerei)

Kostenloser Versand!

Vorrätig

Artikelnummer: 0199 Kategorie:

Dieses Buch entstammt nicht dem Verlag „the tall ef“, sondern dem Salzburger Bildungswerk.

Henndorf ist eine Ortsgemeinde im Salzburger Land, wenige Kilometer nördlich von Salzburg.
Aktuell werden nicht ganz 5.000 Einwohner gezählt, Anfang des 20. Jahrhunderts waren es knapp über 1.000. Es gibt noch eine Handvoll HenndorferInnen, die den Krieg und die Nachkriegszeit miterlebt haben. Diese Personen wurden angeschrieben und erzählten ihre Geschichten. Ein unglaubliches Werk, das jeden zum Schmunzeln, Lachen, aber auch zum Nachdenken und schlussendlich zu großer Dankbarkeit führt.

Über „Wias enta woa – Henndorfer erzählen“:
Das Salzburger Bildungswerk startete im Jahr 2012 das Projekt „Das war unsere Zeit – eine Generation erinnert sich“. Ziel war es, Lebensgeschichten von Personen aus allen Salzburger Gemeinden, die 80 Jahre und älter sind, zu erfragen und zu dokumentieren. Mittlerweile gibt es von jedem Bezirk einen Band gesammelter Erinnerungen.

Das Team vom Salzburger Bildungswerk Henndorf wollten gerne mehr darüber erfahren, wie das Leben in Henndorf „enta woa“. Im Herbst 2016 haben sie daher alle über 80-jährigen Henndorferinnen und Henndorfer angeschrieben und ersucht, ihre persönliche Lebensgeschichte niederzuschreiben oder zu erzählen, damit sie dann verfasst werden können. Auch um alte Fotos wurde gebeten.

24 Erzählungen sind es geworden, die die persönliche Erinnerung jedes Einzelnen an die Kindheit, Schul- und Jugendzeit, die Zeit des Zweiten Weltkrieges, des Aufbauen und der Entwicklung in der Nachkriegszeit, sowie das Alltagsleben des Dorfes Wiederspiegeln. Das Bildungswerk hat die Worte so niedergeschrieben, wie sie erzählt wurden.

Die erfahrenen Lebensgeschichten haben in allen Beteiligten viel Nachdenklichkeit ausgelöst und einen tiefen Eindruck hinterlassen. Allen ist es damals ähnlich ergangen. Die erlebte Armut und der harte Alltag wurden nicht bejammert. Das Leben wurde angenommen, wie es war. Mit unheimlich viel Fleiß und Energie hat man gemeinsam angepackt, damit es „die Kinder einmal besser haben“.

Die persönlichen Erinnerungen wurden zum Teil mit Auszügen aus alten Gemeindeprotokollen und aus der Henndorfer Ortschronik ergänzt. Auch in alten Protokollen der Traditionsvereine wurde nachgeblättert und Vereinsepisoden festgehalten.

Liebe Leser, an manches in diesem Buch werden Sie sich vielleicht aus ihrer Gemeinde, ihrem Umfeld oder aus Erzählungen erinnern können. Über manches werden Sie staunen, vieles wird bei Ihnen – so wie bei der Redaktionsgruppe – Betroffenheit auslösen, aber auch Dankbarkeit und Respekt, wie unermüdlich diese Generation den Aufbau nach dem Krieg mutgestaltet haben.

Lassen Sie sich in die vergangene Zeit mitnehmen!

 

Nicht nur für Henndorfer und Salzburger, sondern für die ganze Welt:

In dem Buch erzählen 24 Henndorfer ihre Geschichte. Die Geschichte in diesem Ort ist einerseits ganz einzigartig, andererseits ist es aberhunderten Dörfern und Gemeinden nach dem Krieg nicht anders ergangen. Ein kleiner Rückblick in alte Zeiten, wie es damals war, was mittlerweile vergessen wurde, und ein großer Denkanstoß an alles, was wir heute haben.

 

Wias enta woa = wie es früher war

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Wias enta woa – Henndorfer erzählen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.